Frank Hüper

Chefredakteur

  • Beste AOR-Band: FOREIGNER
  • Bester AOR-Sänger: Lou Gramm
  • Die 3 besten AOR-Alben: FOREIGNER – 4, SHADOW KING – s/t, TRIUMPH – Surveillance
  • Erstes Rock-Konzert: SINNER/WARLOCK 1985, Köln, Stadthalle
  • Bestes AOR-Konzert: Lou Gramm/ 1987, Köln, Stadthalle
  • Schlechtestes AOR-Konzert: Tatsächlich noch keines
  • Meist überschätzte AOR-Band: CRAAFT
  • Meist unterschätzte AOR-Band: AXE, SHY
  • Erster selbst gekaufter Tonträger: AC/DC – Flick Of The Switch
  • Wertvollster Tonträger: Kann ich nicht einschätzen, schätze aber mal: TRIUMPH – Westwood One/Live 1987
  • Beste Bands abseits von AOR/Melodicrock: IRON MAIDEN, RUSH, KATATONIA
  • Peinlichste Lieblingsscheibe: SARAH CONNOR – Green Eyed Soul
Rainer Zelder

Chefredakteur

  • Beste AOR-Band: SURVIVOR
  • Bester AOR-Sänger: Jimi Jamison
  • Die 3 besten AOR-Alben: SURVIVOR – Vital Signs, ATLANTIC – Power, HAREM SCAREM – s/t
  • Erstes Rock-Konzert: WHITE LION / PINK CREAM 69 (München, Circus Krone 1989)
  • Bestes AOR-Konzert: BROTHER FIRETRIBE, Firefest (2014)
  • Schlechtestes AOR-Konzert: So richtig schlecht war keines. Enttäuschend war für mich HOUSE OF LORDS, Garage, München 2012
  • Meist überschätzte AOR-Band: HARDLINE (wobei das auch kein richtiger AOR ist)
  • Meist unterschätzte AOR-Band: ATLANTIC, BROTHER FIRETRIBE
  • Erster selbst gekaufter Tonträger: ACCEPT – Russian Roulette
  • Wertvollster Tonträger: Womöglich STRYPER – Fallen (White Vinyl)
  • Beste Bands abseits von AOR/Melodicrock: DEMON, RIOT, FIFTH ANGEL
  • Peinlichste Lieblingsscheibe: Abseits von Metal/Rock mag ich Rainhard Fendrich – hab aber keine Scheibe von ihm 🙂
Thomas Gardyan

Redakteur

  • Beste AOR-Band: JOURNEY
  • Bester AOR-Sänger: Rik Emmett
  • Die 3 besten AOR-Alben: ZENO – Zeno, KANSAS – Power, KOOGA – Across The Water 
  • Erstes Rock-Konzert: RODGAU MONTONES 1984 in Dillernburg
  • Bestes AOR-Konzert: ECLIPSE (Metal Assault 2019 – Würzburg)
  • Schlechtestes AOR-Konzert: STYX (Sweden Rock 2011)
  • Meist überschätzte AOR-Band: SURVIVOR
  • Meist unterschätzte AOR-Band: ICON
  • Erster selbst gekaufter Tonträger: Vader Abraham im Land der Schlümpfe (1978)
  • Wertvollster Tonträger: 220 VOLT – Young And Wild (CD 1987)
  • Beste Bands abseits von AOR/Melodicrock: FATES WARNING, MANILLA ROAD, STORMWITCH
  • Peinlichste Lieblingsscheibe: STAGE – Voodoo Dance (Maxi)
Alexander Dechta

Redakteur

  • Beste AOR-Band: FOREIGNER
  • Bester AOR-Sänger: Lou Gramm
  • Die 3 besten AOR-Alben: FOREIGNER – 4 / Agent Provocateur, PLANET P. PROJECT – s/t, RAINBOW – Bent Out Of Shape 
  • Erstes Rock-Konzert: KINO (Dnepropetrowsk, 1988)
  • Bestes AOR-Konzert: FOREIGNER / KANSAS / NIGHT RANGER / FM / SAGA / MMEB und andere (2011, Rock The Nation-Festival, Loreley) – Tolles Package und tolle Stimmung
  • Schlechtestes AOR-Konzert: Zum Glück kein wirklich schlechtes erlebt. Schlechtestes Konzert jenseits des AOR: W.A.S.P. in Speyer (2007)
  • Meist überschätzte AOR-Band: JOURNEY
  • Meist unterschätzte AOR-Band: Tony Carey (als Songwriter, Keyboarder und Vokalist), FM
  • Erster selbst gekaufter Tonträger: NAZARETH – Rampant
  • Wertvollster Tonträger: erster selbst gekaufter Tonträger (NAZARETH – Rampant)
  • Beste Bands abseits von AOR/Melodicrock: SAVATAGE, RAINBOW, UFO, NAZARETH, W.A.S.P
  • Peinlichste Lieblingsscheibe: Manchem wäre es peinlich, ein paar MODERN TALKING-Alben zu besitzen. Ich habe damit aber kein Problem

Autoren:

  • Klaus Irle
  • Wolfgang Dürdoth
  • Nikolaus „Rauberer“ Herrmann
  • Lars Schuckar
  • Michael Meyer

Alle Teilnehmer der Liste:

  • Andreas Siebenmorgen
  • Christian Witt
  • Christoph Sell
  • Holger Andrae
  • Matthias Rohrmann
  • Michael Duehring
  • Norbert Schuck
  • Peter Kubaschk
  • Klaus Irle
  • Wolfgang Dürdoth
  • Nikolaus „Rauberer“ Herrmann
  • Lars Schuckar
  • Michael Meyer
  • Frank Hüper
  • Rainer Zelder

Unser besonderer Dank geht an Klaus Irle, der das Projekt angestoßen und geleitet hat!