The AOR Click here to enter the TOP 250 Bible AOR/Melodicrock albums of all time

Natürlich kann man darüber diskutieren, ob LILLIAN AXE’ Zweitwerk gerechtfertigt in einer AOR-Liste auftaucht oder ob die Scheibe nicht besser im Hardrock oder sogar Melodic Metal aufgehoben wäre . Der Qualität von Love + War kann diese Tatsache natürlich nichts anhaben. Das Review von Armin zu diesem Album findet Ihr hier.

NEVERLANDs Debüt landete auf dem 179. Rang unserer AOR-Liste. Dass dieser Platz absolut gerechtfertigt ist erklärt Euch Tom in seinem brandneuem Review dieser Scheibe, welches Ihr hier finden könnt.

Das waren noch Zeiten, als Scharen von Rockfans bei GRAND PRIX’ Hymne ‘Shout’ Dellen in die Tanzflächen der damals noch sehr präsenten Rockdiscos hopsten. Dass es sich bei dem Song um keinen One-Hit-Wonder handelt stellt Alexander in seiner Rezension zum dazugehörigen Album Samurai klar.

Zuwachs in der Redaktion

Hiermit wollen wir Euch unseren neuen Mitarbeiter Tom Otten vorstellen. Tom wird uns bei allen redaktionellen Themen rund um die Homepage unterstützen. In erster Linie werdet Ihr mit neuen Reviews unserer Top-250-Liste versorgt. Tom, herzlich willkommen in unserem Team.

Den Anfang macht sein Review des SURVIVOR-Klassikers Eye Of The Tiger – Toms Einschätzung des Albums könnt Ihr hier nachlesen.